Die Biergartensaison ist gestartet – Achtung Wespenplage

Biergarten Saison startet jetzt!

Und wen freut dies am meisten? Nicht den Wirt und nicht die Gäste. Obwohl sich viele jetzt nach der langen Lockdown Zeit auf ein kühles Helles oder Dunkles im Biergarten freuen.

Jedoch warten dort schon voller Vorfreude und hellauf begeistert die kleinen gelb-schwarz gestreiften Freunde des Sommers. Richtig – die Wespen.

Was Wespen gar nicht mögen

Wehe wenn du ihnen zu nahe kommst oder bedrohlich mit deinen Armen um dich wedelst. Ja auch Pusten ist besser zu vermeiden. Denn so eine kleine Wespe kann schnell sehr aggressiv werden. Verständlich. Der lange Winter ist vorbei und nun auch die Lockdownzeit, in der keine Leckereien im Biergarten kredenzt wurden.

Was Wespen mögen

Herrlich sind die vielen Leckereien für die fliegenden Plagegeister. Bier, Cola, Fruchtsaft, aber auch Grillfleisch oder Ketchup. Furchtbar ist dieser magische Sog jedoch für alle, die allergisch auf die Stiche reagieren und bereits vor dem Stich eine panische Angst haben. Ruhe bewahren ist ein schwer umzusetzender, aber begründeter Rat. Und Getränke abdichten, um die Wespen nicht durch den Bierduft anzulocken. 

Vorsicht Wespe!

Achtung bei jedem Schluck und Bissen. Immer mit Vorsicht und Konzentration, denn leicht kann man die gelb-schwarzen Tierchen übersehen. Auf dem Fleisch, unter dem Salat, in der Bierflasche oder an der Gabel.

Was tun bei einem Wespenstich?

Wer dann in den Mund gestochen wird, der benötigt, egal ob mit oder ohne Allergie sofort einen Notarzt. Denn schnell kommt es zu Schwellungen im Mund und Rachen. Das kann so stark werden, dass die Atemwege lebensbedrohlich zuschweißen und keine Luft mehr hindurch passt. Es droht das Ersticken. Daher wirklich vorsichtig sein, besonnen handeln, sollte man dennoch einmal gestochen werden oder miterleben, wie jemand gestochen wird.

Genießt dennoch die schöne Biergarten Saison

P.S. Übrigens in einem Schälchen aus Alufolie kann man gemahlene Kaffeebohnen anzünden und räuchern. Dieser Duft vertreibt Wespen und auch Mücken, welche erst in der Dämmerung aktiv werden. 

Bleiben Sie gesund.

Ihre
Dr. Kathrin Hamann

Mehr von uns

%d Bloggern gefällt das: