2020 wird in Erinnerung bleiben

Welch ein Jahr – dieses 2020

Es wird als Coronajahr in die Geschichtsbücher eingehen und uns alle noch lange in Erinnerung bleiben. Vielleicht werden unsere Kinder sogar später noch im hohen Alter von diesem Jahr ihren eigenen Kindern, Enkelkindern und Urenkeln berichten.

Danke an alle unsere treuen Patienten

Egal was alles passiert ist, an dieser Stelle möchte ich allen unseren Patienten einmal Danke sagen.

Danke für Ihr Verständnis aller kurzfristigen Änderungen im Praxisablauf beispielsweise der Terminvergabe, die ja unser gesamtes Konzept auf den Kopf stellte.

Danke für Ihre Treue und Ihre Mitarbeit, dass wir gemeinsam in der Praxis, bei Ihnen zu Hause oder im Pflegeheim alles tun, damit Sie sich wohl fühlen und gesund bleiben oder rasch gesund werden.

Was war Besonders in 2020?

Mit Beginn der Coronavorschriften, wie der maximalen Anzahl an Besuchern in der Praxis und der Maskenpflicht ist der Ablauf in der Praxis nur sicher zu gewährleisten, Hygienevorschriften nur umzusetzen und Ihnen zu helfen, wenn wir mit der Vergabe von Terminen die Besucherzahlen begrenzen und etwas steuern.

Nicht immer gelingt dies und es kann auch einmal zu längeren Warteschlangen vor der Tür kommen. Auch Termine pünktlich zu halten ist nicht ganz einfach, wenn Notfälle auftreten oder ein Gespräch länger als vorgesehen dauert. Und dennoch hatten Sie immer Verständnis dafür.

Danke auch noch einmal an dieser Stelle.

Neues in 2020

Im Laufe des Jahres hatten wir zweimal Umstellungen unsereres Praxissystems. Nicht nur neue Rechner, auch neue Software, die uns die Arbeit erleichtern soll wurde installiert. Das war sehr zeitraubend und kostete Nerven. Nun hoffe ich, dass wir für die kommenden Jahre gerüstet sind und alle kommenden Herausforderungen schaffen.

Seit 2017 bieten wir die Videosprechstunde an. Mit Beginn der Pandemie in 2020 verzeichneten wir eine erfreulich hohe Nachfrage. Dies führte jedoch mitunter zu kleineren technischen Ausfällen seitens des Anbieters. Daher stellten wir auch hier komplett um.

Neben dem Buchen von Terminen für die Sprechstunde, ist es nun auch möglich, Termine für die Videosprechstunde online zu buchen UND diese Termine sind sogleich in unserem Praxisystem eingetragen. Es gibt also keine doppelten Buchungen mehr. Das spart uns Zeit und Nerven.

Wechsel im Team

In diesem Jahr gab es einen kleinen Wechsel im Team. Frau Dr. Eder hat uns leider verlassen und wir wünschen ihr alles Gute weiterhin. Ebenfalls beendete unsere Azubine Luisa ihre Ausbildung und verlässt uns zum Jahresende.

Dafür sind jedoch zwei wunderbare Kolleginnen hinzugekommen. Frau Marschall unterstützt unser ärztliches Team und bringt ihr Wissen und ihre lange Erfahrung als Hausärztin ein. Frau Krasniqi wird ihnen ebenso rasch ans Herz wachsen. Mit ihrer aufmerksamen und freundlichen Art wird sie die Leitung im Labor übernehmen und für Blutabnahmen, Impfungen, Verbände, EKG, Lungenfunktion und Ergometrie zur Verfügung stehen.

Was wird kommen

Im Zuge der Digitalisierung in der Medizin sind wir sehr gut aufgestellt und bereiten für Sie liebe Patientinnen das e-Rezept und die e-AU vor.

Was ist das e-Rezept

Das e-Rezept ist eine Möglichkeit, Papier zu sparen oder kontaktlos Medikamente zu erhalten.

Keine vergessenen Rezepte mehr, keine unlesbaren oder verlorenen Rezepte. Denn e-Rezept bedeutet die Ausstellung und Signatur des Rezeptes in der Praxis, der elektronische Versand zur Apotheke und von dort die Auslieferung zu Ihnen nach Hause bzw. wartet das bestellte Medikament auf Sie in Ihrer Wunsch-Apotheke.

Das e-Rezept wird bei uns in den ersten beiden Quartalen des nächsten Jahres getestet und in die Routine aufgenommen.

Was ist die e-AU

So ähnlich wie das e-Rezept wird es mit der e-AU (elektronischen Krankschreibung) – wobei hier die Austellung und Signatur weiterhin in der Praxis erfolgen und anschließend der Versand zu Ihrer Krankenkasse und zu Ihnen zur Weiterleitung an Ihren Arbeitgeber.

Es wird also weniger vergessene oder verolorene AUs geben. Die Kassen erhalten bereits bei der Ausstellung der AU die Benachrichtigung, dass Sie krank geschrieben wurden. Die Möglichkeit einer Korrektur wird es sicher weiterhin geben. Ein verspätetes oder nachträgliches Ausstellen einer AU ist nicht möglich.

Intensive Zusammenarbeit mit Senioren und Pflegeheimen

Gerade in der Coronazeit war die Zusammenarbeit mit einzelnen Senioren- und Pflegeheimen sehr intensiv und wichtig. Wir haben neben den regulären Hausbesuchen vor allem durch wöchentliche Reihentestungen auf Corona und Visiten noch vor Beginn der Sprechstunde um 7:00 den Pflegekräften und Bewohnern zur Seite gestanden.

Das war eine anstrengende und kräftezehrende Zeit. Leider mussten wir aus Zeitgründen unsere Zusammenarbeit mit dem Seniorenheim Westkreuz beenden und mit dem Alfons-Hoffmann Haus reduzieren.

Jedoch wird die Zusammenarbeit mit dem wunderbaren Marienstift in der Klugstrasse und dem Kraillinger Caritas Altenheim umso intensiver. Hier betreuen wir viele Bewohner und sind mit der Qualität der Pflege und der sehr kooperativen Zusammenarbeit mehr als zufrieden.

Natürlich sind wir auch weiterhin auf Hausbesuchstour. Denn mein verständnis davon Hausarzt zu sein, bedeutet auch Hausbesuche zu machen.

Alles Gute für 2021

Für das kommende Jahr wünsche ich Ihnen viel Gesundheit, alles Gute und bald eintretende Normalität.

Bis dahin frohe und entspannte Feiertage im kleinen Kreis. Bleiben Sie gesund.

Ihre
Kathrin Hamann

Mehr von uns