Schlafstörungen – ein kurzer Überblick

Zwei Gruppen von Schlafstörungen

Schlafstörungen lassen sich generell in zwei Gruppen unterteilen:
Bei einer primären Schlafstörung liegt keine andere Erkrankung zugrunde – daher sollten Behandlungen vor allem auf die Störung selbst eingehen.
Sekundäre Schlafstörungen sind Folge einer bestehenden körperlichen oder seelischen Krankheit.

Dauerhaft bestehende Ein- oder Durchschlafstörungen, sowie ein übermäßiges Schlafbedürfnis können Ihre Lebensqualität stark einschränken und gehören zu den häufigsten gesundheitlichen Problemen. Es ist daher wichtig, die Ursachen abzuklären, um eine effektive Therapie zu ermöglichen.

Häufige Formen von Schlafstörungen

Die bekannteste Schlafstörung ist die Insomnie. Betroffene leiden dabei unter einer Kombination aus Ein- und Durchschlafstörungen.
Bei der Hypersomnie kommt es auch tagsüber zu einem erhöhten Schlafbedürfnis.
Etwas seltener sind schlafbezogene Atmungs- oder Bewegungsstörungen (Restless-Legs-Syndrom).

Diagnose

Schnarchen Sie? Fühlen Sie sich am Morgen müde und Unausgeschlafen? Dann sprechen Sie uns darauf an. gemeinsam gehen wir der Ursache auf den Grund.
Um eine Schlafstörung richtig zu diagnostizieren, sind mehrere Schritte notwendig. Am Anfang steht unser Gespräch, was genau Sie plagen könnte. Ein Schlaftagebuch ist dabei sehr hilfreich. Auch Fragebögen zum Thema können Licht ins Dunkel bringen.
Eine ursächliche Erkrankung (sekundäre Schlafstörung) werden wir im weiteren abklären. Wir werden in der Praxis gezielte Untersuchungen vornehmen. Aber auch eine Untersuchung beim HNO Arzt wird notwendig sein. Die wichtigste Untersuchung stellt die Polysomnographie (PSG) dar, die im Schlaflabor durchgeführt wird. Hier haben wir Adressen für Sie, wo diese Untersuchung gemacht werden kann.

Therapie

Die Therapie von Schlafstörungen ist von Fall zu Fall verschieden und kann erheblich variieren. Schlafmittel sind lediglich eine Kurzzeitmaßnahme und behandeln vorrangig das Symptom, während eine effektive Therapie ursachenbezogen sein sollte.
Wenn Sie weitere Fragen zu dieser Thematik haben, können Sie sich jederzeit bei uns informieren.

Bleiben Sie gesund.
Ihre
Kathrin Hamann

Bildquelle: Bild von StockUnlimited

Sind Sie mit uns zufrieden oder haben Sie konstruktives Feedback? Dann stehen Ihnen verschiedene Möglichkeiten der Bewertung zur Verfügung:


Dr. med. Kathrin Hamann, von sanego empfohlen