Wir bieten seit September 2017 eine Online – Sprechstunde an. Die Kosten dafür werden seit April 2017 von allen gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Für Privatpatienten oder Selbstzahler wird die Online-Sprechstunde regulär nach der Gebührenordnung abgerechnet.

Hier erfahren Sie, wie Sie eine Online – Sprechstunde bei uns einfach buchen können und wie diese abläuft.

Was ist eine Online-Sprechstunde?

Die Online-Sprechstunde ist eine neue Form des Arzt-Patientenkontaktes und setzt in der Regel einen zuvor stattgefundenen direkten Arzt-Patientenkontakt voraus. Das bedeutet, bevor wir uns zu einer Online-Sprechstunde verabreden, müssen Sie mindestens einmal in der Praxis gewesen sein oder durch Frau Dr. Hamann im Rahmen eines Hausbesuches untersucht worden sein.

Für wen ist eine Online-Sprechstunde?

Die Online-Sprechstunde kann Jeder wahrnehmen, der nicht zu einem Besuch in der Praxis in der Lage ist. Das können gesundheitliche oder räumlich-zeitliche Gründe sein. Für gesetzlich Versicherte sieht der Gesetzgeber jedoch sehr enge Grenzen voraus – Quelle: Artikel KBV

Die GOP 01439 ist mit 88 Punkten (9,27 Euro) bewertet und kann einmal im Behandlungsfall abgerechnet werden, wenn der Patient in den vorangegangenen zwei Quartalen mindestens einmal in der Praxis persönlich vorstellig geworden ist und die Verlaufskontrolle durch dieselbe Praxis erfolgt wie die Erstbegutachtung. Diese Vorgabe ist notwendig, weil Ärzte sonst gegen das Fernbehandlungsverbot verstoßen könnten.

Das bedeutet: Sie müssen in den letzten zwei Quartalen in unserer Praxis gewesen sein.

Welche Inhalte kommen in Frage?

Für eine Videosprechstunde sind aus Sicht des Bewertungsausschusses nicht alle Krankheitsbilder geeignet, weshalb die Leistung zunächst nur für bestimmte Indikationen vergütet wird. Dazu zählen die visuelle Verlaufskontrolle von Operationswunden, Bewegungseinschränkungen und -störungen des Stütz- und Bewegungsapparates sowie die Kontrolle von Dermatosen, einschließlich der diesbezüglichen Beratung. Daneben kann auch die Beurteilung der Stimme, des Sprechens oder der Sprache per Videosprechstunde erfolgen. Eine Erweiterung des Leistungsspektrums ist vorgesehen.

Zusammengefasst bedeutet es, dass Online-Videosprechstunden für folgende Themen in Frage kommen:

  • Verlaufskontrolle und Beratung bei Wunden
  • Verlaufskontrollen und Beratung bei Bewegungseinschränkungen und Bewegungsstörungen
  • Verlaufskontrollen und Beratung bei Hauterkrankungen
  • Beurteilung der Stimme, des Sprechens und der Sprache

Anforderungen an die Arztpraxis

Ärzte, die Videosprechstunden anbieten wollen, bedienen sich eines Videodienstanbieters. Dieser muss über entsprechende Sicherheitsnachweise verfügen. So muss die Videosprechstunde während der gesamten Übertragung nach dem Stand der Technik Ende-zu-Ende verschlüsselt sein. Ferner ist festgelegt, dass die apparative Ausstattung der Praxis und die elektronische Datenübertragung eine angemessene Kommunikation mit dem Patienten gewährleisten müssen.

Diese Voraussetzungen erfüllen wir in unserer Praxis. Wir arbeiten mit dem zertifizierten Berliner Anbieter Patientus zusammen, welcher deutschlandweit Online-Sprechstunden für Arztpraxen erfolgreich anbietet.

Wie funktioniert eine Online-Sprechstunde? (Ablauf geändert im April 2018)

  1. Sie testen bei Patientus, ob Sie mit Ihrem Computer eine Online-Sprechstunde durchführen können. –> Hier geht es zum Test
  2. War der Test erfolgreich (Video/Ton/Browser) können Sie entweder einen freien Termin in der Online-Sprechstunde buchen (Online hier) oder einen 5-stelligen Code erhalten (dafür ist ein Besuch in der Praxis  notwendig)
  3. Vor Beginn der Online-Sprechstunde erhalten Sie eine eMail Benachrichtigung, damit Sie sich rechtzeitig im virtuellen Wartezimmer einloggen können.
  4. Sie warten bequem zu Hause, dass wir die Sprechstunde mit Ihnen beginnen.
  5. Die Dauer von maximal 15 Minuten sollten wir nicht überschreiten, da bereits die nächsten Patienten im virtuellen Wartezimmer warten.

Zur Anmeldung für eine Online-Sprechstunde

Welche Kosten fallen an?

Für gesetzlich Versicherte ist einmal im Quartal die Vorlage der Versichertenkarte notwendig. Danach übernimmt die Kosten der Videosprechstunde Ihre gesetzliche Versicherung.

Für Privatpatienten und Selbstzahler wird analog zur Gebührenziffer 1 der GOÄ das Beratungshonorar berechnet. Die Abrechnung mit Kennzeichnung Online-Sprechstunde erfolgt wie gehabt über unseren privaten Abrechnungsdienst. Die Rechnung können Sie wie alle anderen Arztrechnungen bei Ihrer privaten Krankenversicherung einreichen.

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Gültig ab September 2017

§ 1 Geltung

  1. Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen enthalten die Bedingungen für die Inanspruchnahme und Nutzung unserer Online-Sprechstunde.
  2. Sie regeln sämtliche in diesem Zusammenhang entstehenden Rechtsverhältnisse zwischen uns, und Ihnen, dem Patienten.
  3. Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten ausschließlich. Von diesen Bedingungen abweichende Geschäftsbedingungen des Kunden finden keine Anwendung.
  4. Die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehende Sprache ist Deutsch.

§ 2 Art und Umfang der Leistung

Der genaue Leistungsinhalt und -umfang ergibt sich aus dem Angebot. Der Service bezieht sich auf die Leistungen der Praxis Dr. Hamann.

§ 3 Registrierung und Vertragsschluss

  1. Die Angebote zur Nutzung richten sich ausschließlich an Patienten.
  2. Die bei der Buchung erhobenen Daten, insbesondere die mit Blick auf § 3 (1) erforderlichen Daten, sind zutreffend anzugeben und insbesondere keine Daten dritter Personen zu verwenden. Mit dem Absenden eines Formulares (online über das Portal Patientus) bestätigen Sie uns, diese Bedingungen zu erfüllen.
  3. Der Vertrag über die Nutzung der Online-Sprechstunde kommt zustande, indem wir Ihre Fragen beantworten, soweit die Beantwortung rechtlich zulässig ist. Ferndiagnosen sind z.B. rechtlich nicht zulässig, d.h. wenn zur Beantwortung Ihrer Frage eine vorherige Untersuchung unabdingbar ist, kann durch die Online-Sprechstunde ein Praxisbesuch nicht vermieden oder ersetzt werden.
  4. Rechnungen werden nachträglich von uns erstellt und Ihnen über unseren privaten Abrechnungsservice zugesandt.
  5. Änderungen bleiben grundsätzlich vorbehalten.

§ 4 Ihre Zugangsdaten und Ihre besonderen Pflichten als Kunde

Sie sind für sämtliche Folgen aus den von Ihnen geführten Aktivitäten allein verantwortlich.

  1. Wir setzen voraus, dass alle Angaben, die Sie über sich einstellen, vollumfänglich der Wahrheit entsprechen.
  2. Sofern Sie auch Angaben zu und über Dritte machen wollen, zum Beispiel Familienmitglieder, gewährleisten Sie uns, dass die Betroffenen mit der entsprechenden Veröffentlichung der Angaben einverstanden sind. Bitte bedenken Sie dabei, dass nicht Jedem das Maß an Öffentlichkeit gefällt, das das Internet mit sich bringt.
  3. Sie wissen es selbst am Besten: Keine über die Plattform ausgetauschte Kommunikation, kein noch so informativer Artikel über eine Krankheit, ihre Symptome und Heilungsmöglichkeiten kann den Besuch beim Arzt ersetzen. Dies muss Ihnen klar sein bei jedem Austausch über die Online-Sprechstunde.
  4. Es versteht sich von selbst, dass es jedermann, insbesondere aber Ihnen, strikt untersagt ist, personenbezogene Daten von Patienten zu veröffentlichen, Dritten zu übermitteln oder für sachfremde eigene oder fremde Zwecke zu nutzen.
  5. Wir behalten uns vor, bei Verstößen gegen die vorangegangenen Bestimmungen unmittelbar Sanktionen zu verhängen einschließlich der sofortigen Sperrung und/oder dem generellen Ausschluss aus der Plattform.
  6. Es obliegt dem Patienten seine eingestellten Daten zu verwalten, ändern und/oder zu sichern.

§ 5 Entgelt und Zahlungsbedingungen

  1. Für gesetzlich Versicherte entstehen keine Kosten, sofern die Online-Sprechstunde im Rahmen der von den gesetzlichen Krankenkassen geltenden Bedingungen erfolgt.
  2. Für Privatversicherte und Selbstzahler enstehen analog zur Gebührenziffer 1 nach GOÄ Gesprächskosten.

§ 6 Verantwortung für Inhalte

  1. Grundsätzlich sind wir, die Praxis Dr. Hamann, nur für unsere eingestellten Inhalte selbst und ausschließlich verantwortlich. Wir überwachen und prüfen als Anbieter der Online-Sprechstunde grundsätzlich weder das Verhalten noch die Inhalte der Angaben der Patienten. Es obliegt daher Ihnen, sicherzustellen, dass Sie sich stets im Rahmen des rechtlich und nach diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen Zulässigen bewegen.
  2. Sie verpflichten sich vor diesem Hintergrund, uns von jeder Haftung und sämtlichen Kosten, einschließlich möglicher und tatsächlicher Kosten eines gerichtlichen Verfahrens, freizuhalten bzw. freizustellen, falls wir von Dritten in Anspruch genommen werden, weil Sie unter schuldhafter Verletzung Ihrer Pflichten, insbesondere der Pflichten nach den §§ 3(2), 4(2) und 4(4) dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen, deren Rechte oder die Rechte der von Ihnen vertretenen Personen verletzt haben. Entsprechendes gilt, falls die Inanspruchnahme aus einem anderweitig rechtswidrigen Handeln oder Unterlassen resultiert.
  3. Wir werden Sie über die Inanspruchnahme unterrichten und Ihnen, soweit möglich, Gelegenheit zur Abwehr des geltend gemachten Anspruchs geben. Wir verpflichten uns weiterhin, nur solche Kosten aufzuwenden, die erforderlich sind, um infolge Ihrer Pflichtverletzung entstehende Schäden von uns abzuwenden. Dies betrifft insbesondere Rechtsberatungskosten. Wir sind jedoch nicht verpflichtet, eine gerichtliche Inanspruchnahme außergerichtlich abzuwenden, wenn dies zu weiteren Risiken für uns führen würde. Sie sind auf der anderen Seite verpflichtet, uns unverzüglich alle Ihnen verfügbaren Informationen über den betreffenden Sachverhalt vollständig mitzuteilen.

§ 7 Haftung

  1. Die Praxis Dr. Hamann haftet nicht für Schäden des Patienten, wenn sie von der Praxis Dr. Hamann nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht wurden.
  2. Bei Verletzung einer Kardinalspflicht ist die Haftung beschränkt auf solche Schäden, mit deren Entstehung im Rahmen des Bereithaltens einer Internet-Plattform typischerweise und vorhersehbar gerechnet werden muss.
  3. Im Übrigen ist die Haftung – gleich aus welchem Rechtsgrund – sowohl gegenüber der Praxis Dr. Hamann als auch gegenüber unseren Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen ausgeschlossen.
  4. Resultieren Schäden des Patienten aus dem Verlust von Daten, so haftet die Praxis Dr. Hamann hierfür grundsätzlich nicht, soweit die Schäden durch eine ordnungsgemäße, regelmäßige und vollständige Sicherung aller relevanten Daten durch den Patienten (siehe oben § 4 (6)) vermieden worden wären.

§ 8 Aufrechnungsverbot

Der Patient ist nicht zur Aufrechnung berechtigt, es sei denn, die Gegenforderungen sind von der Praxis Dr. Hamann nicht bestritten oder rechtskräftig festgestellt.

§ 9 Änderung dieser Allgemeinen Nutzungsbedingungen

Wir behalten uns vor, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit und ohne Angabe von Gründen zu ändern. Die neuen allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten als vereinbart, wenn Sie die Videosprechstunde erneut in Anspruch nehmen durch Buchung eines neuen Gesprächstermines.

§ 10 Rechtswahl

Auf das Vertragsverhältnis zwischen den Patienten und der Praxis Dr. Hamann, sowie auf diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen findet ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Die Anwendung des deutschen Internationalen Privatrechts sowie des UN-Kaufrechts ist dabei jedoch ausgeschlossen.